Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Zitat Zitat von benerawr Beitrag anzeigen
    Davon würde ich dir seeehr stark abraten..
    Vergleichbar ist es wenn du als Musiker County, HipHop, Folk, EMP, Jazz und sonst was gleichzeitig machen möchtest.

    Konzentriere dich vorerst nur auf eine Sprache, damit du erst einmal die Grundlagen der Programmierung kennen lernst. Wenn du dann dort einen guten Einblick hast, dann kannst du dich an die nächste Wagen. Für den Anfang aber gleich mehrere versuchen ist eher schlecht als recht.
    Gebe dir Rechts, wichtig ist nur dass du eine Objektorientierte Sprache wählst m.M.n... aber HTML und CSS kannst du Problemlos nebenher dir erarbeiten, das ist keine wirkliche Programmierung wie in z.B. Java oder C#..
    HTML und CSS solltest du eig. beherrschen, schadet nie! Wobei ich kein Buch kaufen würde, geht auch echt gut über einige Webseiten.. Google einfach, du wirst viel, viel finden...

  2. #12
    Senior Member Avatar von Duzoe
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    214
    Thanks
    142
    Zitat Zitat von [7ru3] Kamo Beitrag anzeigen
    Gebe dir Rechts, wichtig ist nur dass du eine Objektorientierte Sprache wählst m.M.n... aber HTML und CSS kannst du Problemlos nebenher dir erarbeiten, das ist keine wirkliche Programmierung wie in z.B. Java oder C#..
    HTML und CSS solltest du eig. beherrschen, schadet nie! Wobei ich kein Buch kaufen würde, geht auch echt gut über einige Webseiten.. Google einfach, du wirst viel, viel finden...
    Html kann ich bereits, hätte ich vllt dazu sagen sollen. CSS hab ich mal mit angefangen, hatte dann aber nichtmehr genug Zeit oder irgendwas in die Richtung.

    Bücher sind mir tatsächlich lieber als Websites, da ich gerne lese Außerdem kann man die ja irgendwann mal weitergeben.

    Das Ding mit dem Fachabitur ist, dass ich eben nur 2 Tage die Woche unterricht habe. 5 Stunden pro Woche, in denen wir großteils theoretisches Zeug durchnehmen. Außerdem würde ich mich so einschätzen, dass ich das schon hinbekomme, mehrere Sachen gleichzeitig zu lernen. Wir haben in der Schule so wenig und so unkompliziertes Zeug.

    Ich habe mir jetzt ein Buch für C# bestellt. CSS werde ich mir wohl per Website beibringen. Danach schaue ich mal weiter.
    Der Stahl liegt gut in der Hand
    Er schickt dich Maulhure direkt in den Ruhezustand
    Und macht das Feuerwasser dich heute zum mutigen Mann
    Schicke ich dir ein von Chrom glänzendes Grußtelegramm

  3. #13
    Zitat Zitat von Kasumo Beitrag anzeigen
    Wie auch der Vorposter schon sagte.
    C# ist Meiner Meinung nach eine aufstrebende "Sprache" die irgendwann mal C überrennen wird.
    Obs den Leuten gefällt oder nicht ^^.
    Da ich persönlich C nicht mag ist bei mir C# > C.
    Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen. Beide Sprachen haben ihre Daseinsberechtigung. Du wirst mit C# niemals das hinbekommen was du mit C/C++ hinbekommst, nämlich stark system/hardwarenahe Programmierung (CAPI, TAPI, Treiber etc.).
    Für einfache Programme bist du mit C# gut beraten, das stimmt. Denn in C# wirst du immer an der Hand genommen, es gibt massig Bibliotheken die alles für dich machen, brauchst dich nicht um die Objekte kümmern die du instantiiert hast... quasi gut für Einsteiger.

    Wenn du allerdings Ahnung hast von dem was du machst bist du mit C/C++ fast immer besser dran. Du leakst zwar sehr schnell Memory, Handles etc. weil du keinen Garbage Collector hast -> ergo musst dich drum kümmern, aber wenn du richtig Ahnung hast kannst du damit alles machen und Performance technisch immer deutlich schneller.

    Ergo beide Sprachen haben Ihre Daseinsberechtigung, und C# wird niemals C/C++ überrennen, da diese Sprachen ganz andere "Aufgabengebiete" haben.

  4. Die folgenden Nutzer haben sich bei Panamera für diesen Beitrag bedankt:

    Duzoe (23.01.17)

  5. #14
    Senior Member Avatar von Kasumo
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    384
    Thanks
    142
    Zitat Zitat von Panamera Beitrag anzeigen
    Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen. Beide Sprachen haben ihre Daseinsberechtigung. Du wirst mit C# niemals das hinbekommen was du mit C/C++ hinbekommst, nämlich stark system/hardwarenahe Programmierung (CAPI, TAPI, Treiber etc.).
    Für einfache Programme bist du mit C# gut beraten, das stimmt. Denn in C# wirst du immer an der Hand genommen, es gibt massig Bibliotheken die alles für dich machen, brauchst dich nicht um die Objekte kümmern die du instantiiert hast... quasi gut für Einsteiger.

    Wenn du allerdings Ahnung hast von dem was du machst bist du mit C/C++ fast immer besser dran. Du leakst zwar sehr schnell Memory, Handles etc. weil du keinen Garbage Collector hast -> ergo musst dich drum kümmern, aber wenn du richtig Ahnung hast kannst du damit alles machen und Performance technisch immer deutlich schneller.

    Ergo beide Sprachen haben Ihre Daseinsberechtigung, und C# wird niemals C/C++ überrennen, da diese Sprachen ganz andere "Aufgabengebiete" haben.
    Habe hier keine Äpfel mit Birnen verglichen.
    Die Rede war einzig und allein von C nicht von C / C++ und es war meine Persönliche Meinung.

    Sowie es deine ist, dass du meinst mit C# kann man keine aufwendigen Programme schreiben / lösen was auch immer.

    Anfängerfreundlich ists evt. Aber es kommt immer drauf an was man macht.
    C C++ ist für einen blutigen Anfänger mindestens genauso wie C# .

    Die Grundlagen sind ja mehr oder weniger gleich. ( beachte " mehr oder weniger ").

    Im Endef. ist es ne ewige Disk. auf welche ich auch nicht weiter eingehe. Der eine mag, der andere das.


    Lg

    ~Made by Sennostase

  6. #15
    Ich habn Laufwerk C://

  7. Die folgenden Nutzer haben sich bei ZooX für diesen Beitrag bedankt:

    Akumii (24.01.17),Duzoe (24.01.17),Kein Astronaut (24.01.17)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •